24th Juli 2011

Welpe grausam verstümmelt

„Es ist unbegreiflich, wie menschliche Exemplare mit so bösen Geist in der Lage sind einem anderen Lebewesen so ekelhaft zu misshandeln.“

Dies sind die Worte eines Tierarztes, der einen Bericht über einen zu Tode misshandelten Welpen geschrieben hat, der Welpe wurde auf einem Privatgrundtück in Cabrerizos, einer Gemeinde in Salamanca, getötet.

Trotz seiner sechzehnjährigen Erfahrung als Tierarzt, hat er noch nie zuvor ein Tier in solch einem beklagenswerten Zustand vorgefunden, der durch einen brutalen Menschen verursacht wurde. Die Tat wurde Ende Juni in den frühen Morgenstunden verübt und bei der Guardia Civil zur Anzeige gebracht.

Dem Welpe wurde mit einem scharfen Gegenstand kreisförmig die Haut am Schädel und im Nackenbereich aufgeschnitten, bzw. abgeschnitten. Ein weiterer tiefer Schnitt befindet sich in der Schulter und an der Brust. Auch ein Ohr wurde verstümmelt.

Niemand bekam etwas von der schrecklichen Tat mit. Der Tierarzt konnte das Leben des Welpen nicht retten, der kleine Hund muss furchtbar gelitten haben. Schon einmal, vor einem Jahr, hat der Besitzer des getöteten Welpen einen Hund auf ähnliche grausame Art und Weise verloren, er ist sicher, dass es sich um ein und denselben Täter handelt, auch wenn er dafür keine Beweise hat.

Quelle: elmundo.es

Sonntag, Juli 24th, 2011, 00:42 | Allgemein | kommentieren | Trackback

2 Kommentare zu “Welpe grausam verstümmelt”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 25. Juli 2011, anette schreibt:

    …einfach nur schrecklich…..

  2. 2 27. Juli 2011, Isabel schreibt:

    Diese Art von Homo Bestialis gehört ausgerottet!!

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Welpe grausam verstümmelt

Switch to our mobile site