26th Juli 2011

Schießwütiger Jäger – Guardia Civil beschlagnahmt 14 Schusswaffen

Tula, eine Siamkatze, wurde vor den entsetzten Augen ihrer Besitzer mit einer Schrotflinte angeschossen, der Täter ist der Nachbar der Familie, ein Jäger und offensichtlich auch ein Katzenfeind.

Tula wurde sofort in eine Tierklinik gebracht, sie hat den Angriff überlebt, der schbießwütige Nachbar hatte die Katze in den Beinen getroffen, noch steht aber nicht fest, ob das Bein gerettet werden kann.

Der Tierschutzverein El Refugio Madrid hat Anzeige wegen Misshandlung von Tieren erstattet.

Auch in Deutschland fallen viele Katzen schießwütigen Jägern zum Ofper, obwohl sie sich nicht weit vom Gründstück ihres Besitzers entfernt hatten.

Nach wie vor ist es deutschen Jägern durch das Bundesjagdgesetz und die Landesjagdgesetze erlaubt, freilaufende und angeblich wilderne Hauskatzen im Sinne des Jagdschutzes zu töten.

Lesen Sie hierzu bitte die folgenden Beiträge:
Pro Iure Animalis: Hauskatzenabschuss
Aktionsbündnis Jagdfreie Natur: Haustierabschuss

Dienstag, Juli 26th, 2011, 21:38 | Allgemein, VIDEOS | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Schießwütiger Jäger – Guardia Civil beschlagnahmt 14 Schusswaffen

Switch to our mobile site