29th April 2011

Geglückte Rettung einer Galgofamilie

Diese Galga wurde zusammen mit ihren 7 Welpen auf einer Baustelle in Sevilla gefunden. Die Zeit drängte, eine Straße war nicht weit und auch die Gefahr, dass Jäger auf die Familie aufmerksam werden war groß. Leider war, als man endlich einen Platz für die Familie gefunden hatte, einer der Welpen verschwunden, offensichtlich durch ein Loch im Zaun. Trotz einer vierstündigen Suchaktion konnte er leider nicht gefunden werden.

Inzwischen befindet sich die Familie in Obhut von PRO-GALGO, die Galga hat Zuflucht bei Mo Swatek gefunden und die Welpen wurden auf zwei Pflegestellen verteilt.

Kontakt: pro-galgo@total-barcelona.com

Anbei der Bericht und weitere Fotos bei PRO-GALGO

WIR HABEN SIE! DIE GALGOFAMILIE AUS SEVILLA IST GERETTET

Allgemein | 1 Kommentar

29th April 2011

30.04.2011 anti-Stierkampf Demonstration in Sevilla, Pressekonferenz live um 12 Uhr!

Auch dieses Jahr findet in der Stierkampf Hochburg Sevilla wieder eine Demonstration gegen das blutige Stiergemetztel statt. Einberufen von CACMA (Colectivo Andaluz Contra el Maltrato Animal) und CAS International, wird die Kundgebung am Samstag den 30. April ab 16 Uhr vor der Puerta de San Telmo stattfinden. Jedes Jahr wird die Macht der Tauromachie ein wenig mehr beschnitten, jedes Jahr von mehr Medien beachtet.

¡ QUE TIEMBLE SEVILLA! / Auf dass Sevilla zittert!

Aus gegebenem Anlass werden CACMA und CAS International am 30. April ab 12 Uhr eine Pressekonferenz geben. Diese Pressekonferenz wird live über die Webseite von CACMA übertragen: www.cacma.org

Unter den Anwesenden bei der Pressekonferenz sind:

Alejandra García, Pressesprecherin und Mitglied der katalanischen Plattform Prou, welche durch ein Volksbegehren „Iniciativa Legislativa Popular“ (ILP) die historische Entscheidung über die Abschaffung der Stierkämpfe in Katalonien bewirkte.

Marius Kolff, Direktor von CAS (Comité Anti Stierenvechten) und Co-Organisator der Demonstration in Sevilla.

Antonio V. Moreno, Präsident von CACMA (Colectivo Andaluz Contra el Maltrato Animal), Co-Organisator Demonstration in Sevilla.

Allgemein, STIERKAMPF | 0 Kommentare

29th April 2011

Frédéric Mitterrand: “Ich habe keine besondere Sympathie für den Stierkampf”

Der französisch Kulturminister Frédéric Mitterrand behaupet, wenige Tage nachdem der Stierkampf in Frankreich zum Immamteriellen Kulturerbe erklärt wurde, angesprochen auf die Kritik der französichen Schauspielrin Brigitte Bardot, dass er keine “besondere Sympathie für den Stierkampf” empfindet. “Ich habe keine besondere Sympathie für den Stierkampf, weder für die Jagd noch für das Töten von Tieren für Mänteln oder für den Transport von Tieren unter entsetzlichen Bedingungen, jedoch stelle ich alle diese Praktiken nicht auf die gleiche Ebene”.  “Dies bedeutet überhaupt nicht, dass das Ministerium für Kultur die Erklärung  der Tauromachie zum Immateriellen Kulturerbe der UNESCO unterstützt oder unterstützen wird. Das sind zwei verschiedene Dinge “, erklärte Mitterrand.

In einem am Dienstag von der Stiftung Brigitte Bardot veröffentlichten Brief bezeichnet Brigitte Bardot den Kulturminster als “Minister der Unbildung” und beschuldigte ihn “die größte Dummheit seines Lebens” gemacht zu haben.

Quelle: terra.com

Wie Recht sie doch hat!

Anbei ein von der anti-Stierkampf Organisation FLAC verfasster Protestbrief: Adressaten siehe unten.

Messieurs,

En janvier 2011, le gouvernement français, par l’intermédiaire du ministère de la Culture et de la Communication, a inscrit la corrida dans l’inventaire culturel des biens immatériels du patrimoine français. Ce n’est que le vendredi 22 avril que cette inscription a été annoncée aux médias par André Viard, à la veille de la feria d’Arles. Aucune communication du ministère sur ce sujet depuis le mois de janvier. Aucune trace de cette inscription sur le site Internet du ministère. Weiterlesen »

Allgemein, Protestschreiben, Adresslisten und Briefe, STIERKAMPF | 9 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2011 April 29

Switch to our mobile site