18th August 2012

Kastilien-La Mancha genehmigt die Wildschweinjagd mit Lanzen – Willkommen im Mittelalter

Jetzt ist es amtlich, die Regierung der Comunidad Autónoma de Castilla-La Manch, genehmigt die Wilschweinjagd mit Lanzen.

Man ist aus Spanien ja schon einiges gewöhnt an grausamen Traditionen, Stierkampf und andere blutige Volksfeste mit Stieren wie „toro de la vega“, das Erhängen der Galgos, sowie das Köpfen von Hähnen, Hundekämpfe, das Werfen von Ziegen von einem Kirchturm, die Liste der Grausamkeiten ist lang, auch wenn einige dieser lebensverachtenden „fiestas“ und Traditionen bereits verboten wurden.

Nun soll, wie am Montag die spanische Tageszeitung El Pais verlauten ließ, in Kastilien-La Mancha die Wildschweinjagd mit Lanzen wieder eingeführt werden, hierbei werden die Tiere von mit 3 Meter langen Lanzen bewaffneten Reitern gehetzt, die auf das in Todesangst fliehende Wildschwein einstechen. Derjenige der als erstes Blut fließen lässt darf es töten, d.h., das Wildschwein wird mit Stichen schwer verletzt, bricht zusammen und stirbt nach einem langen, qualvollen Todeskampf. Willkommen im Mittelalter.

Quelle: elmundo.es

Petition: ¡NO A LA CAZA DEL JABALÍ CON LANZAS!

Nombre – Name
Apellido- Vorname
Email
Dirección – Straße
País – Land
Código postal – Postleitzahl
Firma – Unterschrift

Samstag, August 18th, 2012, 23:39 | Allgemein, PETITIONEN, VIDEOS | kommentieren | Trackback

5 Kommentare zu “Kastilien-La Mancha genehmigt die Wildschweinjagd mit Lanzen – Willkommen im Mittelalter”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 20. August 2012, Isabel schreibt:

    Schrecklich. Hoffe wir können dies doch verhindern. Mit Rajoy an der Macht, wundert mich nichts mehr, da wir uns nicht weiter sondern zurück entwickeln, also ins Mittelalter zurück. Für Natur und Tiere hat er leider nichts übrig. Ihm fehlt jegliches Feingefühl.
    Die Jagd auf Wildschweine (und auch andere Tiere) ist ausserdem sinnlos was die Verringerung der Anzahl Tiere anbelangt, weil es angeblich zu viele gibt und diese Schaden anrichten. Wenn mich nicht alles täuscht, vermehrt sich im Rudel nur die Leitbache (bei den Wölfen auch nur das Alphatier). Wenn diese getötet wird, vermehren sich alle Sauen im Ruden, und dies in einen jüngeren Alter und haben dazu noch grössere Würfe. Werden mehrere Sauen vom Rudel getötet, geschieht dasselbe. Man muss endlich die Natur in Ruhe lassen, die reguliert sich von selbst; sie lässt sich zurechtschiessen (oder in diesem Falle zurechtstechen). Nur von den Menschen gibt es viel zu viele, wir sind zu einer echten Plage geworden. Wir sind echt dabei an Überbevölkerung und der damit verbundenen Umweltzerstörung, einzugehen.

  2. 2 25. August 2012, Beate schreibt:

    Was sind das eigentlich für Primaten?

    Haben die noch nicht mitbekommen, dass wie im Jahr 2012 angekommen sind?

  3. 3 9. November 2012, Peter H. Arras schreibt:

    Und mit solchen Monstern werden wir in der EU zusammen gezwungen, obwohl Welten zwischen uns liegen. „Europa ohne Grenzen – Grenzen für den Tierschutz!“ konstatierte ich deshalb schon 1989 in einem Editorial eines Magazins!

    Peter H. Arras
    Gründer der AKT- Aktion Konsequenter Tierschutz gemeinnützigen Gesellschaft mbH

  4. 4 10. November 2012, Joerg-Peter Schweizer schreibt:

    Grosse Schande für Spanien.
    Spanien ist in ganz Europoa das Tierquäler-Land Nr.1

    Freude und Spaß an hochkrimmineller Tierquälerei zeichnet gerade Spanen als perverses hirnkrankes Land aus.
    Die Politik in Spanien hat geradezu unmissverständlich die moralische Verpflichtung, per Gesetz tierquälerisches Tun und Handeln endlich zu unterbinden und per Gesetz zu verhindern.
    Solange dies nicht der Fall ist, müssen alle übrigen europäischen Länder Spanien ächten.

    Jörg-Peter Schweizer (Germany)

  5. 5 18. November 2012, animal2000 » Blog Archive » Bitte Schreiben November: Themen schreibt:

    […] http://www.sos-galgos.net/2012-08-18/kastilien-la-mancha-genehmigt-die-wildschweinjagd-mit-lanzen-willkomme... […]

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Kastilien-La Mancha genehmigt die Wildschweinjagd mit Lanzen – Willkommen im Mittelalter

Switch to our mobile site