25th August 2012

Gelungener Schlag gegen die Hundemafia

Der Guardia Civil in Cádiz ist in Zusammenarbeit mit dem Tierschutzverein Sociedad Protectora de Animales y Plantas de Cádiz, auch bekannt unter dem Namen „Refugio KIMBA“ und Tierärzten der Junta von Andalusien, ein Schlag gegen kriminelle Hundehändler gelungen.

Die Ermittlungen der Seprona im Rahmen der Operation „Puppy“, begannen im April, nachdem man Kenntnis von dem Verkauf an Parvovirose erkrankter Welpen über das Internet bekommen hatte. Schließlich konnten die Einrichtung wo die Welpen heimlich verkauft wurden gefunden und durchsucht werden. Man fand dort 21 lebendige und in einem Gefrierschrank 16 tote Welpen.

Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen, drei Hundehändler befinden sich in Untersuchungshaft, ihnen wird Tierquälerei wegen unterlassener tierärztlicher Versorgung und Betrug vorgeworfen.

Quelle: europapress.es

Samstag, August 25th, 2012, 22:43 | Allgemein | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Gelungener Schlag gegen die Hundemafia

Switch to our mobile site