13th Februar 2012

Anti-Stierkampf Demonstration in Paris am 11. Februar 2012

Trotz der eisiger Kälte haben am letzten Samstag, de 11. Februar, in Paris über 4000 Anti-Stierkampf-Aktivisten mit einem 6 km langen Demonstrationszug gegen den Stierkampf protestiert. Der Protestmarsch, an dem 188 Tierschutzorganisationen aus Frankreich und dem Ausland teilnahmen, begann an der Nationalversammlung und endete am Trocadero. Die Protestierenden verlangten den Rückzug der Erklärung des Stierkampfs zum Nationalen Kulturgut, dass er in Frankreich abgeschafft wird und dass den 95 Aktivisten, die am 8. Oktober in Rodilhan von Stierkampffans fast gelyncht wurden, von der Justiz Gerechtigkeit gewährt wird . Schließlich forderten sie die Kandidaten der Präsidentenwahl auf, endlich zum Stierkampf Stellung zu beziehen.

Jean-Pierre Garrigues, Vize-Präsident von CRAC (Comité Radioelement Anti-Corrida) war mit Jean-Marc Governatori, Präsidentschaftskandidat der Unabhängigen Ökologischen Allianz, an der Spitze des Zuges. Alle anderen Präsidentschaftskandidaten sind entweder für den Stierkampf oder wagen es nicht, Stellung zu beziehen. Skandalös ist die Meinung der Kandidatin der Grünen, die jedem die Freiheit lassen will, Stierkämpfe zu besuchen oder nicht.

Noch nie haben sich in Frankreich so viele Menschen gegen den Stierkampf versammelt. Zurecht bezeichnete Jean-Pierre Garrigues diese Demo als ein historisches Ereignis. Machen Sie sich selbst einen Eindruck von dem Protestmarsch:

www.stop-corrida.info

logo-stop-corrida.jpg

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2012 Februar 13

Switch to our mobile site