3rd März 2012

Hilfe vor Ort – ein kleines Tierheim braucht Unterstützung

Die Geschichte des Tierheimes Protectora de Animales de Malagón begann vor 12 Jahren. Bis vor 9 Monaten waren die Gründerin Lali und die Präsidentin Maria Luisa (Tierärztin) fast alleine für 150 Hunde verantwortlich.

Mittlerweile haben sich 15 Freiwillige gefunden, die das Tierheim auf unterschiedliche Weise unterstützen.

Wir haben in den letzten Wochen viele Informationen, Bilder und Videos zusammengetragen. Wir von Hilfe vor Ort möchten dem Tierheim auf Dauer zur Seite stehen und den Tierschützern vor Ort dabei helfen, den Tieren ein gutes und angemessenes Leben zu ermöglichen.

Da das Tierheim weit außerhalb von Malagon liegt, gibt es keine Anbindung an Wasser oder Strom! Die Wasserversorgung läuft über eine oberirdische Zisterne. Das Wasser ist verunreinigt, für die erwachsenen Tiere ist es noch genießbar, aber für die Welpen bringen die Mitarbeiter das Wasser von Zuhause mit.

Die Freiwilligen stecken viel Arbeit, viel Freizeit und viel Geld in dieses Tierheim. Sie bauten einen kleinen Behandlungsraum, die Zäune und Dächer wurden repariert, es entstanden neue Ausläufe usw.. Aber wie überall sind die Sorgen groß und das Geld knapp. Täglich werden 60kg Futter benötigt. Die Kosten für Operationen können ohne Spenden kaum getragen werden.

Unser erstes Anliegen wird immer das Futter sein! Aber unser ERSTES Ziel ist gesundes Wasser für alle Fellnasen! Wir haben eine Firma gefunden die bereit ist uns zu helfen die passende Lösung zu finden. Wenn alle Information zusammen getragen sind, werden wir diese auf der Seite veröffentlichen.

Wer uns und somit den Hunden von Malagon helfen möchte, ist herzlich willkommen! Wer sich einen Überblick verschaffen möchte, schaut einfach auf unserer Seite vorbei.

Wer Fragen hat, gerne, keine wird unbeantwortet bleiben. Wir sind für alles offen, für jede Idee dankbar und freuen uns über jede Hilfe!

www.hilfevorort-spanien.de

Weitere Fotos:
Weiterlesen »

Allgemein | 1 Kommentar

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2012 März 03

Switch to our mobile site