6th März 2012

25. März 2012 Demonstrationen in ganz Spanien NEIN ZUR MISSHANDLUNG VON TIEREN

www.noalmaltratoanimal.org

Tierquälereien sind in Spanien leider alltäglich, nur viel zu selten landen diese Fälle vor Gericht und die Strafen sind meistens sehr mild, selbst bei grausamster Tierquälerei landen die Täter, sind sie nicht vorbestraft, nicht im Gefängnis. Die für die Misshandlung von Tieren vorgesehenen Strafen sind somit nicht abschreckend genug, viele Ermittlungen verlaufen im Sande.

Es besteht also dringend Handlungsbedarf, das Strafgesetz muss verschärft werden. Um der von Tierrechtlern schon lange geforderten Reformierung des Strafgesetzes Nachdruck zu verleihen finden am 25 März in ganz Spanien unter dem Motto “NO AL MALTRATO ANIMAL – ENDURECIMIENTO PENAL” (Nein zur Misshandlung von Tieren – Verschärfung des Strafgesetzes) Demonstrationen statt, einberufen von einer Volksinitiative die eigens hierfür eine Webseite erstellt hat auf der u.a. auch Formulare zur Unterschriftensammlung und Plakate heruntergeladen werden können.

Siehe auch:
Damit der Mord an “Schnauzi” nicht in Vergessenheit gerät und Tierquäler hart bestraft werden
25. März, Demonstrationen in ganz Spanien für eine Verschärfung des Strafgesetzes
NEIN ZUR MISSHANDLUNG VON TIEREN, Demonstrationen in ganz Spanien am 25. März
Impressionen: Gegen die Misshandlung von Tieren und für eine Verschärfung des Strafgesetzes

Allgemein, VIDEOS | 1 Kommentar

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2012 März 06

Switch to our mobile site