6th März 2012

25. März 2012 Demonstrationen in ganz Spanien NEIN ZUR MISSHANDLUNG VON TIEREN

www.noalmaltratoanimal.org

Tierquälereien sind in Spanien leider alltäglich, nur viel zu selten landen diese Fälle vor Gericht und die Strafen sind meistens sehr mild, selbst bei grausamster Tierquälerei landen die Täter, sind sie nicht vorbestraft, nicht im Gefängnis. Die für die Misshandlung von Tieren vorgesehenen Strafen sind somit nicht abschreckend genug, viele Ermittlungen verlaufen im Sande.

Es besteht also dringend Handlungsbedarf, das Strafgesetz muss verschärft werden. Um der von Tierrechtlern schon lange geforderten Reformierung des Strafgesetzes Nachdruck zu verleihen finden am 25 März in ganz Spanien unter dem Motto “NO AL MALTRATO ANIMAL – ENDURECIMIENTO PENAL” (Nein zur Misshandlung von Tieren – Verschärfung des Strafgesetzes) Demonstrationen statt, einberufen von einer Volksinitiative die eigens hierfür eine Webseite erstellt hat auf der u.a. auch Formulare zur Unterschriftensammlung und Plakate heruntergeladen werden können.

Siehe auch:
Damit der Mord an “Schnauzi” nicht in Vergessenheit gerät und Tierquäler hart bestraft werden
25. März, Demonstrationen in ganz Spanien für eine Verschärfung des Strafgesetzes
NEIN ZUR MISSHANDLUNG VON TIEREN, Demonstrationen in ganz Spanien am 25. März
Impressionen: Gegen die Misshandlung von Tieren und für eine Verschärfung des Strafgesetzes

Allgemein, VIDEOS | 1 Kommentar

5th März 2012

Esperanza und ihre Freunde

Esperanza, weggeworfen wie ein Stück Müll, zum Tode verurteilt, merhr tot als lebendig gefunden, macht Fortschritte. Langsam aber stetig. Die Galga, bei der wohl niemand an ein Wunder geglaubt hat, kann wieder laufen. Ihre Schritte sind langsam und vorsichtig, aber sie steht nicht nur wieder auf ihren eigenen Beinen sondern kann sich auch dorthin bewegen wohin sie gerne möchte.

Alle bisher veröffentlicten Beiträge:

ESPERANZA, ein Fünkchen Hoffnung
ESPERANZA, ihr Zustand ist stabil
Neuigkeiten von ESPERANZA
Esperanza wurde operiert
ESPERANZA, ihr Zustand ist stabil
ESPERANZA nach einem Monat Pflege
Hoffnungsvolle Bilder von ESPERANZA
Die ersten Gehversuche von ESPERANZA
Esperanza es geht aufwärts
Esperanza geht alleine
ESPERANZA es geht weiter aufwärts
ESPERANZA kann alleine Treppen steigen
Neuigkeiten von Esperanza

Allgemein | 4 Kommentare

3rd März 2012

Hilfe vor Ort – ein kleines Tierheim braucht Unterstützung

Die Geschichte des Tierheimes Protectora de Animales de Malagón begann vor 12 Jahren. Bis vor 9 Monaten waren die Gründerin Lali und die Präsidentin Maria Luisa (Tierärztin) fast alleine für 150 Hunde verantwortlich.

Mittlerweile haben sich 15 Freiwillige gefunden, die das Tierheim auf unterschiedliche Weise unterstützen.

Wir haben in den letzten Wochen viele Informationen, Bilder und Videos zusammengetragen. Wir von Hilfe vor Ort möchten dem Tierheim auf Dauer zur Seite stehen und den Tierschützern vor Ort dabei helfen, den Tieren ein gutes und angemessenes Leben zu ermöglichen.

Da das Tierheim weit außerhalb von Malagon liegt, gibt es keine Anbindung an Wasser oder Strom! Die Wasserversorgung läuft über eine oberirdische Zisterne. Das Wasser ist verunreinigt, für die erwachsenen Tiere ist es noch genießbar, aber für die Welpen bringen die Mitarbeiter das Wasser von Zuhause mit.

Die Freiwilligen stecken viel Arbeit, viel Freizeit und viel Geld in dieses Tierheim. Sie bauten einen kleinen Behandlungsraum, die Zäune und Dächer wurden repariert, es entstanden neue Ausläufe usw.. Aber wie überall sind die Sorgen groß und das Geld knapp. Täglich werden 60kg Futter benötigt. Die Kosten für Operationen können ohne Spenden kaum getragen werden.

Unser erstes Anliegen wird immer das Futter sein! Aber unser ERSTES Ziel ist gesundes Wasser für alle Fellnasen! Wir haben eine Firma gefunden die bereit ist uns zu helfen die passende Lösung zu finden. Wenn alle Information zusammen getragen sind, werden wir diese auf der Seite veröffentlichen.

Wer uns und somit den Hunden von Malagon helfen möchte, ist herzlich willkommen! Wer sich einen Überblick verschaffen möchte, schaut einfach auf unserer Seite vorbei.

Wer Fragen hat, gerne, keine wird unbeantwortet bleiben. Wir sind für alles offen, für jede Idee dankbar und freuen uns über jede Hilfe!

www.hilfevorort-spanien.de

Weitere Fotos:
Weiterlesen »

Allgemein | 1 Kommentar

2nd März 2012

Neuigkeiten von Sol

Sichtlich gut laufen kann inzwischen der kleine Galgo Sol, das Video zeigt ihn bei einem Tierarztbesuch am 21. Februar.

Wer seine Geschichte noch nicht kennt, kann sie hier lesen:

Kleiner großer Galgo Sol
Sol, kleiner großer Galgo” kann schon laufen

Allgemein | 0 Kommentare

1st März 2012

Protestaktion gegen Kälbermord in Vergèze – Frankreich

Ende März finden in der südfranzösischen Stadt Vergèze Stierkämpfe mit 1-jährigen Kälbern (Becerradas) statt. Um diese zu verhindern, senden Sie bitte den folgenden Text an info@vergeze.fr und leiten Sie unseren Aufruf an alle Ihre Kontakte weiter. Der Text spricht besonders die negative Auswirkungen dieses Spektakels auf den Tourismus an.
Eine Seite für diese Aktion ist auf Facebook zu finden : http://www.facebook.com/events/249717131780208. Im November hat es geklappt, diese Becerradas mit einer Protestaktion zu stoppen. Wenn viele an der Aktion teilnehmen, könnte diese entsetzliche Tierquälerei noch einmal verhindert werden!

www.stop-corrida.info

Betreff: Honte – Torture des jeunes animaux dans votre ville

Madame, Monsieur,

Je suis très choquée d’apprendre par des amis français que votre village organise des becerradas en fin de mois.
Il est particulièrement choquant que vous organisiez des spectacles avec des veaux, donc des enfants animaux.
Nous avons vu les vidéos qui montrent que ces veaux sont totalement perdus et qu’ils souffrent tant physiquement que psychiquement encore plus que les taureaux. Certains veaux ont tellement peur qu’ils s’immobilisent dans l’arène.

Le Sud de la France est une région particulièrement appréciée de mes compatriotes, mais je ferai savoir autour de moi ce que vous organisez afin que votre village soit boycotté.

Aussi, je vous prie afin de ne pas défavoriser les activités touristiques de votre village, au nom de sa réputation et au nom d’un minimum de respect envers l’enfance, tant celle des veaux que celle des enfants qui pourront assister au spectacle, de bien vouloir annuler ces becerradas.

Veuillez agréer, Madame, Monsieur, l’expression de mes salutations distinguées.

Name
Stadt
Land

Allgemein, Protestschreiben, Adresslisten und Briefe, STIERKAMPF | 1 Kommentar

1st März 2012

Galgo Reality

Fundación Benjamín Mehnert:

Bis zu 50.000 Galgos werden jedes Jahr am Ende der Jagdsaison getötet. Hilf uns dabei, die Überlebenden zu retten. Auf www.fundacionbm.com

WARNUNG: Dieses Video enthält schockierende und verstörende Bilder.

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - 2012 März

Switch to our mobile site