26th März 2013

Spaniens berühmtester Kampfstier Ratón ist gestorben

Der für seine Wildheit berühmte spanische Kampfstier “Ratón” ist am 24. März im Alter von fast 13 Jahren gestoben. Der Stier wurde viele Jahr lang auf Volksfesten eingesetzt, sein Besitzer Gregorio de Jesús erhielt pro Einsatz bis zu 10 000 Euro. In Laufe seines Lebens hat “Ratón” drei  Menschen getötet und Dutzende verletzt. Wegen dieser Gefährlichkeit war er auch so berühmt und wurde so oft eingesetzt.

“Ratón ist anders als andere Stiere. Er rennt nicht blindlings gegen alles an, was sich ihm in den Weg stellt. Er wägt ab, analysiert und greift dann an.” , so beschreib ihn sein Besitzer.

Nun ist er frei und muss kein gröhlendes Publikum ertragen, einen Nachfolger gibt es aber schon länger, sein Sohn “Ratoncito”.

YouTube Preview Image

 

Dienstag, März 26th, 2013, 22:51 | Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Spaniens berühmtester Kampfstier Ratón ist gestorben

Switch to our mobile site