6th Juli 2013

Niederländisches Parlament verabschiedet Resolution gegen Stierkampf-Subventionen

Europa deckt die spanische Förderung von Stierkämpfen durch öffentliche Gelder auf. Dies ist nur der Anfang! Der Erfolg ist der niederländischen Tierschutzpartei, CAS International und der WSPA Niederlande zu verdanken.

Gestern verabschiedete das niederländische Parlament einstimmig eine Resolution gegen EU-Subventionen für die spanische Stierkampf-Industrie. Dies ist ein starkes Signal in Richtung des spanischen Parlaments, das derzeit einen Legislativvorschlag zur Förderung und Unterstützung des Stierkampfs in Erwägung zieht. In einem zum Jahresanfang veröffentlichten Bericht wurde geschätzt, dass der spanische Stierkampf jährlich 130 Millionen Euro von EU-Steuerzahlern über Subventionen im Rahmen der Agrarpolitik der EU erhält. Mit der einstimmigen Verabschiedung der gestrigen Resolution nimmt das niederländische Parlament eine entschlossene Haltung gegen die Verwendung von EU-Mitteln zur Unterstützung dieser grausamen und veralteten “Unterhaltung” an.

Die Resolution des niederländischen Parlaments, initiiert von der niederländischen Tierschutzpartei Partij voor de Dieren in Zusammenarbeit mit der anti-Stierkampf Organisation CAS International, kommt zum richtigen Zeitpunkt, da die spanische Regierung den Stierkampf als “Bien Interes cultural”, d.h. als „Immaterielles Kulturerbe“ schützen will. In der Praxis würde dies bedeuten, dass nicht nur mehr öffentliche Gelder in die Stierkampf-Industrie fließen, sondern darüber hinaus der Stierkampf sogar für Kinder gefördert würde. Auch das regionale Stierkampfverbot in Katalonien würde mit der Erklärung des Stierkampfs zum Kulturgut aufgehoben. Am 10. und 11.Juli wird eine mündliche Anhörung im spanischen Parlament stattfinden. Eine Abstimmung wird für Anfang September erwartet.

Die Resolution des niederländischen Parlaments ist ein unmissverständliches Signal an Spanien, dass in einem modernen Europa für so ein archaisches Schauspiel kein Platz ist, schon gar nicht subventioniert mit Mitteln aus der Europäischen Union. Diese inakzeptablen Subventionen sind ebenso wie der Stierkampf selbst abzuschaffen.

Weltweit haben schon Hunderttausende Bürger ihren Widerstand gegen diese Gesetzgebung unter dem Motto # LoveSpainHateBullfights ausgedrückt.

Bitte unterstützen Sie die Kampagne der spanischen Plattform La Tortura No Es Cultura www.latorturanoescultura.org

Schreiben Sie der spanischen Botschaft und fordern den Stierkampf nicht zu schützen! Hier finden Sie einen vorgefertigten Protestbrief und Adressen:

NEIN zu Stierkampf als Kulturgut – Love Spain Hate Bullfights – #LoveSpainHateBullfights

3 Kommentare zu “Niederländisches Parlament verabschiedet Resolution gegen Stierkampf-Subventionen”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 6. Juli 2013, Isabel schreibt:

    Gut dass gegen den Stierkampf protestiert. Doch ich rege mich grausam auf wenn man dabei Luftballons fliegen lässt. Muss das denn sein? Diese laden im Meer und sind am Tod vieler Schildkröten und der Meeresverschmutzung schuld. Bitte Marina leite dies an Marta weiter.

  2. 2 7. Juli 2013, martina schreibt:

    Von Madrid aus wird es kein Luftballon bis zum Meer schaffen, die Plattform benutzt außerdem auch nur umweltfreundliche Ballons, ich werde deine sorge aber trotzdem an marta weitergeben. LG
    Martina

  3. 3 19. August 2013, Ute Spielmann schreibt:

    Bravo,das wurde Zeit.Herzlichen Glückwunsch zu dem Mut,die Vorreiterrolle zu übernehmen

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Niederländisches Parlament verabschiedet Resolution gegen Stierkampf-Subventionen

Switch to our mobile site