31st Dezember 2013

Zwei Esel vor Erschöpfung zusammengebrochen

In vielen Orten Spaniens müssen Esel, Ponys und auch Kamele zur Weihnachtszeit als Reittiere für Kinder leiden. Am 24. Dezember sind zwei Esel auf dem Plaza del Pilar in Zaragoza vor Erschöpfung zusammen gebrochen. Die Tiere müssen viele Stunden, ohne jegliche Kontrolle, arbeiten. Der Besitzer braucht 2 1/2 Minuten, bis die Tiere wieder auf den Beinen stehen, sie werden am Schwanz gezogen, es wird am Geschirr gezerrt, sogar einmal in den Bauch getreten.

Die spanische Tierschutzpartei PACMA, die diese Ausbeutung schon lange kritisiert und zu verbieten versucht, hat Anzeige erstattet.

YouTube Preview Image

Quelle: pacma.es

Dienstag, Dezember 31st, 2013, 19:05 | Allgemein, VIDEOS | kommentieren | Trackback

3 Kommentare zu “Zwei Esel vor Erschöpfung zusammengebrochen”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 2. Januar 2014, Silvia und meine Engel schreibt:

    Diese verdammten Tierquäler…wenn doch in solchen Fällen die Tiere wie im jetzigen Fall diese ESEL einfach nur grad sterben dürften, dann müssten sie nie mehr arbeiten und nicht mehr solchen QUALEN ausgesetzt sein ..*für immer und nimmer* habe viele Filme schon gesehen über solches ..es ist zum davonrennen und zum heulen grad auch noch….stumm und leidend geht das bei denen ab und wieder *diese AUGEN* ..ich fühle ihren Schmerz….

  2. 2 4. Januar 2014, Ingrid schreibt:

    Man gebe mir eine Reitpeitsche und die Peiniger rühren nie, niemals wieder ein Tier an. Der Esel scheint mir ausserdem hochträchtig. Und alle glotzen tumb in die Runde….aber keiner hilft oder setzt sich für die Tiere ein…..

  3. 3 9. Januar 2014, Ingrid schreibt:

    Bis ein Esel in die Knie geht, da muss schon vieles vorgefallen sein. Die Tiere haben mit Sicherheit auch nachts keine Box, kein Stall, kein Stroh, schlechtes Futter, wahrscheinlich nur Stroh, der dicke Bauch. Arbeiten bis zum umfallen. Oh, du Schwachmat. Ich würde dich zum arbeiten einsetzen bis du auf allen Vieren kriechst, nur damit du einmal lernst, was schwere Arbeit ist und damit auch Respekt lernst wenn Tiere Schwerstarbeit leisten müssen.

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Zwei Esel vor Erschöpfung zusammengebrochen

Switch to our mobile site