11th Mai 2008

16 Gründe um die Stierkämpfe zu hassen

16 Gründe um an den Stierkämpfen nicht anwesend zu sein, um das nationale Blutbad zu hassen. Die “Stierkämpferkunst” ist die Folter eine adeligen und verwirrten Tieres und die meisten Spanier schämen sich deswegen. Wenn Sie nach Spanien reisen, besuchen Sie keine Stierkämpfe, ohne Sie sind wir nie imstande dieses Gemetzel zu beenden.

animalmusica

Das Video wurde von You Tube zensiert und ist jetzt hier zu sehen:

Live Leak

Die Stierkampfmafia ist überall!

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 0 Kommentare

10th Mai 2008

Schluss mit der Folter der Stiere in Tordesillas!

Jedes Jahr aufs Neue wird im September in Tordesillas ein Stier auf bestialische Art und Weise getötet, jedes Jahr erschüttert das barbarische Spektakel im Namen der Kultur die Gemüter der Tierschützer. Die Petition hat mit 8331 Unterschriften fast ihr Ziel von 10 000 Unterzeichnern erreicht, wer noch nicht protestiert hat, bitte unterschreiben und weiterleiten, jede Stimme zählt!

Das Bild führt zur Petiton:

toro-de-la-vega.jpg

El toro de la vega / Der Stier von Vega

Alljährlich, am zweiten Dienstag des Septembers wird in Tordesillas ein Stier von einem betrunkenen Männermob durch die Strassen gejagt. Hat er die Brücke, die über den Duero führt, überquert, hat jeder das Recht den Stier mit mittelalterlichen Lanzen, deren Spitzen 33 cm lang sind, zu verletzen.
Der erste, dem ein Lanzenstich gelungen ist, darf dann auch der sein, der ihm den letzten Lanzenstoss erteilt.
Doch bis dahin können Stunden vergehen, in denen das verstörte und verängstigte und von Schmerzen gepeinigte Tier kreuz und quer über die Felder gejagt wird. Vom zu Fuß gehenden Volkspöbel bis hin zu den “noblen” Herren hoch zu Ross.
Stiere sind von sehr kräftiger Natur, deshalb halten sie diese schreckliche Tortur über sehr langen Zeitraum hinaus durch. Doch auch wenn sie dann endlich zu Boden gehen, kann es oft noch bis zu einer Stunde dauern, bis sie der Tod von den unbarmherzigen Peinigern erlöst.
Dieses “Turnier” wird zu Ehren der Hlg. Jungfrau de la Peña abgehalten, der dann der abgetrennte Schwanz des Tieres als Opfergabe dargebracht wird. Vom Bürgermeister wird der “Held” des Tages dann auch noch mit allen Ehren im Rathaus empfangen und mit einer goldenen Nadel ausgezeichnet. Und das alles in Namen der Tradition, der Kunst und Kultur.

VERGÜENZA Schande
Website von Tordesillas

Allgemein, PETITIONEN, STIERKAMPF, TORO DE LA VEGA, VIDEOS | 10 Kommentare

24th April 2008

Vivisektion und Tierversuche

Internationaler Tag der Versuchtiere, heuta am 24. April, daher dieser Beitrag:

Vivisektion und Tierversuche

Video gegen die Folter und Misshandlung von Tieren, Experimente etc.
Musik: Rammstein / Sonne
ANIMAL AND EARTH LIBERATION!

Allgemein, VIDEOS | 2 Kommentare

21st April 2008

Die ersten Bilder von der anti-Stierkampfdemo in Barcelona

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 0 Kommentare

20th April 2008

Ist das Beste des menschlichen Wesens in den Tieren?

Viele denken so. Aber wenige gehen zur Handlung über und widmen einen wichtigen Teil ihres Lebens, manchmal den wichtigsten, der Verteidigung der Tiere. In ” Pactar con el gato / Pakt mit der Katze”, (den Vicky Peña interpretiert) zeigt viele der Charakteristika von Antonia Alaminos, die einen Tierschutzverein für Katzen, Badagats, in Badalona (Barcelona) koordiniert. Ihre Persönlichkeit und ihre Tätigkeit sind gleich denen vieler Personen der Mehrheit Frauen – die Körper und Seele widmen, den Tieren zu helfen. Unsere Gesellschaft verbessert sich nach und nach, dank diesen Kollektiven, deren Mitglieder oft auf die Verständnislosigkeit der Leute stoßen die sie am meisten lieben, ihre Familie. Dieser Klipp soll eine Ehrerbietung an die Tierschutzvereine sein.

Hochachtungsvoll,
Joan Marimón, Drehbuchautor und Direktor von “Pactar con el gato” (Prix Demon en la Bienal de Annecy 2008)

Pactar con el gato
BADAGATS

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

19th April 2008

JAC beginnt ein neues Leben. Helfe ihm!

Gestern hat das Tierheim KIMBA “JAC” in El Puerto de Santa Maria (Cádiz) gerettet.

Jac, war seit über ein Jahr verlassen und bettelte in einem Stadtviertel von El Puerto de Santa Maria um Nahrung. Einige gute Menschen gaben ihm jeden Tag zu essen, aber als sie merkten, dass sich sein gesundheitlicher Zustand zusehens verschlechterte, alarmierten sie das Tierheim.
Als die Tierschützer dort ankamen, waren sie beeindruckt zu es sehen, in welchem Zustand er sich befand….er konnte sehr schnell eingefangen werden, da er zu schwach geworden war und keine Kraft hatte zu fliehen. Einmal gerettet wurde er gleich dem Tierarzt vorgestellt und nun hofft man, dass er sich schnell von den Strapazen seines Lebens als Streuner erholt und vor allem, dass sich bald eine gute Familie für ihn findet.

Kontakt: protectorakimba@hotmail.com

jacabandonado13.JPG jacabandonado9.JPG

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

14th April 2008

SCOOBY BELGIUM, unterwegs in Andalusien

Das örtliche Fernsehen von Wallonie Picarde hat sich mit SCOOBY BELGIUM in Verbindung gesetzt, um über die Galgos zu berichten. Man begab sich auf die Reise nach Cádiz in Andalusien. Scooby Belgium arbeitet schon länger mit dem dort ansässigen Tierschutzverein Prodean zusammen.
Eine Reportage von Nicolas Lourosa und Romain Basso-Basset.

VIDEO

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

14th April 2008

Eine Botschaft an die Stierkampfgegner…und nicht nur an sie

Eine Botschaft, gerichtet an alle Stierkampfgegner und nicht nur an diese.
Eine Botschaft an alle die sich “Tierschützer” oder “Tierfreund” nennen und doch so gerne den Blick vor der grausamen Wahrheit verschließen, an ALLE die tierische Produkte konsumieren und nicht wahrhaben wollen, woher diese Produkte kommen und wie sie produziert werden. Eine Botschaft, die JEDER sehen und lesen sollte, eine Botschaft an alle HEUCHLER.

Wenn die Schlachthäuser Wände aus Glas hätten, wäre die ganze Welt stolz darauf vegan zu sein.
Als Wächter unseres Planeten liegt es in unserer Verantwortung, alle Arten mit Güte, Liebe und Barmherzigkeit zu behandeln.
Ich glaube, dass aufgrund unseres Wesens, die Mehrheit der Menschen die Tiere lieben und nicht die Absicht haben, grausam zu sein.
Aber unsere Gewohnheiten und das maßlose Verlangen nach Fleisch haben eine Industrie geschaffen die den Nutztieren imensen Schmerz und Leiden auferlegt.
Nach all dem….sie würden dich ins Gefängnis bringen, wenn du deine Katze so halten würdest! Weiterlesen »

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 5 Kommentare

4th April 2008

Extremadura und die Galgos: Sage, Ritual, Realität und ein Epilog

Zur Zeit der alten Ägypter hörte der Galgo auf, aus Gold zu sein und wurde in den Weiten von Extremadura zu Kupfer; zu geschlagenem Kupfer, damit es für die Armen wie Gold glänzt…

In jenen fernen Zeiten teilte der Galgo den Altar mit den bedeutendsten Gottheiten aus den Sternen oder anderer Planeten. Warum eigentlich?
Die abtrünnigen Römer nahmen dieses Geheimnis für immer mit ins Grab; die Mythologie ging in ganz Europa den Bach hinunter und mit ihr verschwand auch das rituelle Opfer besonders ausgesuchter Tiere; es wurde durch die massive und spielerische Abschlachtung ersetzt, die bis in unsere Tage fortdauert.
Nach den Göttern blieben dann nur die Könige, die auf Grund ihrer fehlenden intellektuellen Privilegien den schönen Körperbau , den liebenswerten Charakter und vorzüglichen Ruf der Galgos für sich in Anspruch nahmen. Für eine Zeit lang fühlten sich die Tiere in Begleitung ihres Herren sicher.

Im Verlauf des Mittelalters – und weil die Amerikanische Organisation der Freunde für Feuerwaffen noch nicht bestand – wurde der Galgo dann zum Speer, um die Gefräßigkeit der Adeligen und den Neid der niedrigen Bauern zu sättigen.

Die Chronik sagt, dass es der letztgenannte Schurke war, der den Galgo entführte und in seinen Dienst stellte; und dass er es aus Hunger und aus Angst tat: Das könnte stimmen! Eins ist sicher, die Verse von A. Machado passen auf diesen Menschen genau: “Das Laster der Tugend machte aus Kain einen Mörder: Hoch lebe Kain!, heutzutage ist Laster das, was am meisten geneidet wird”.
In eben jener, übertrieben als goldenes Zeitalter von Extremadura bezeichneten Ära, bildete sich unter den Brücken von Badajoz der Handel mit Tieren wie Galgos, Maultieren und Eseln. Grundlage waren Tiere, die von einer kleinen Kolonie von aus Rumänien stammenden Zigeunern entweder gestohlen oder im Tauschhandel erstanden worden waren.
Der Opportunismus und die Gleichgültigkeit dieser Menschen einerseits und die Scheinheiligkeit und der verbreitete Hass der Bevölkerung auf alles, was aus dem ungläubigen Orient kommt, andererseits, taten dann den Rest.
Bis heute haben sich die Dinge nicht geändert: Der Galgo ist daher der ideale Geächtete meiner Heimat.
Die saisonbedingte Dauer der Jagd mit ihren Unfällen, die Höhe der Unterhaltskosten von Hundemeuten, die inzwischen nicht mehr gratis sind, das unstillbare Verlangen nach jungen, unverdorbenen Exemplaren für dieses Spiel – der Galgo wird ohne Ausnahme ausgesetzt und/oder hingerichtet.
Der Galgo hat sich niemals geirrt: Die Launen des Menschen sind unhaltbar!

Die Regierung von Extremadura, ständiger Förderer des Jagdgeschäftes, hat die Unmenschlichkeit seiner Leute Tieren gegenüber institutionalisiert. (dazu die Neo-Safari in Monterrubio de la Serena vor einigen Monaten ansehen, über blinde Tiger und apathische Löwinnen).
In der Provinz Badajoz ist es durchaus üblich, eine Ducatti ohne Bremsen zu sehen, an die ein Rudel Galgos angebunden ist. Die Tiere werden den Kanal hinauf und wieder hinunter gezerrt, dann in einem verdreckten Verschlag untergebracht, als Abendessen der Nachtwind.

Etwa 50.000 Galgos werden ohne jede Verhandlung jedes Jahr in Spanien verurteilt und hingerichtet: Auf dem Grund von Brunnen oder Kanälen, an den untersten Zweig eines Baumes gebunden, nur wenige Zentimeter vom Boden entfernt, damit sie das Ritual der Stenotypistin ausführen, oder lebendig gehäutet, mit Eisen oder Stöcken getötet, oder vollkommen entkräftet oder krank einfach ausgesetzt …, wir sterben alle ein wenig mit ihnen.
Der Galgo rivalisiert nicht mit dem Menschen. Was ist der Grund für so viel Bösartigkeit?

EPILOG.-
Der Galgo ist ein wunderschönes Exemplar mit sanften, mandelförmigen kleinen Augen in Braun, Bernstein, Grau oder Blau, die zu seinem kurzen und gepflegten Fell im Ton passen, oder auch nicht. Auf jeden Fall bekommt jeder hierdurch in unbeschreiblicher Harmonie seine einzigartige Persönlichkeit. Und ja, der Galgo ist auch ein großartiger Sportler. Aber er wurde nur dazu geboren, um Gesellschaft zu leisten, um zu spielen, um formbar und unterwürfig zu sein: Sein Lebensraum ist die Zuneigung. Einige “seelenlose” glaubten – oder glauben – dass Knechtschaft auf seiner Stirn geschrieben steht; aber dort leuchtet der Stern des Wissen … und der Ungläubigkeit.
Der Galgo ist ein in Ungnade gefallenes Totem; er ist der verrostete Schlüssel zu einem großen Paradies, zu dem wir, so wie es heute steht, keinen Zutritt haben.

Und – der Galgo ist ein wunderbarer Hund: Ich empfehle ihn euch für eure Kinder:

HELFT UNS IN UNSEREM KAMPF GEGEN DIE MISSHANDLUNG UND AUSSETZUNG VON GALGOS,
UND WENN IHR EIN TIER ADOPTIEREN WOLLT, DENKT GANZ BESONDERS AN SIE!

folletos-campana-galgos.doc

Allgemein, Extremadura, VIDEOS | 3 Kommentare

21st März 2008

Stierkampf Touristen unter Schock

Touristen beim Verlassen der Stierkampfarena MONUMENTAL in Barcelona:

Spanien verbindet wohl jeder Urlauber mit Sonne, Strand und Meer und auch mit dem Stier, anmutig und stolz ziert er viele Broschüren und manch ein Tourist betritt ahnungslos eine Stierkampfarena, in dem naiven Glauben, es handelt sich nur um ein traditionelles sportliches “Spiel”. Das dort erlebte grausame Spektakel wird wohl keiner von ihnen jemals vergessen.

Torero, du bist die bist die Scham der Nation
Torero, du bist die Gewalt im Fernsehen
Torero, du bist Mörder aus Leidenschaft
Torero, dein Beruf erzeugt Ekel bei mir

Man nennt es Kultur, den organisierten Sadismus, die Gewalt, den Tod oder die Gewalt, das ist eine Beleidigung der eigenen Intelligenz, in der Entwicklung unserer Evolution.

Deine Gleichgültigkeit macht sie einflussreich, ich habe deine Ablehnung im verbrecherischen Fest gezeigt. Mach nicht mit beim Spiel der Geistesgestörten, zeige deine Ablehnung kriminellen Fest, Stierkämpfer vor’s Strafgericht.
” Ska-p Vergüenza ”

Ska-p WIKIPEDIA
Deutsche Website Ska-P

Torero, eres la vergüenza de una nación
Torero, eres la violencia en televisión
Torero, eres asesino por vocación
Torero, me produce asco tu profesión

Llamar cultura al sadismo organizado, a la violencia, a la muerte o al dolor es un insulto a la propia inteligencia, al desarrollo de nuestra evolución.

Tu indiferencia les hace poderosos, manifesta tu repulsa a la fiesta criminal. No colabores con un juego de dementes, taurinos al código penal.
“Ska-p Vergüenza”

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Kalender

  • April 2020
    M D M D F S S
    « Mai    
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    27282930  

SOS Galgos - VIDEOS

Switch to our mobile site